Motivation: 5 Wege zu mehr Entspannung

vor 10 stunden

Ich bin nicht unbedingt die Königin der Entspannung: Wenn ich einen Film schaue, bin ich parallel mit meinem Handy bei Pinterest. Liege ich am See habe ich einen Stapel von Zeitschriften dabei und neben mir liegt immer ein Notizblock, falls ich mir eine spontane Idee aufschreiben will. Eine Essenseinladung plane ich bis ins letzte Detail und die innere Perfektionistin kommt wieder und wieder raus und meckert.
Ich bin nicht perfekt in Sachen Entspannung, aber ich arbeite daran. Weil ich merke, wie gut es mir tut hin und wieder aus dem Hamsterrad auszubrechen, in das ich mich selbst reinzwänge. Es muss nicht immer lange sein, manchmal reichen ein paar Minuten Ruhe um wieder aufzutanken.

Read More

Careship fragt: Was bedeutet für Sie Lebensfreude?

vor 2 tage

Zum heutigen Tag der Freude habe ich mich auf den Weg von Hamburg nach Saarbrücken gemacht um morgen den Tag mit meinen Großeltern zu verbringen - ich freue mich wahnsinnig darauf und bin froh ein bisschen was von dem zurückgeben zu können, was sie für mich getan haben, als ich noch ein Kind war.
Als mich Careship gebeten hat, zum heutigen Tag der Freude ein Video zu teilen, war ich sofort mit an Board. Nicht jeder von uns kann sich selbst regelmäßig um die eigenen Eltern oder Großeltern kümern. Nicht jeder hat das Glück sich seine Arbeitszeit so frei einteilen zu können wie ich. Aber alleine sollte deswegen kein älterer Mensch sein.

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 tage

The place where ones strength is drawn, the place where you feel most comfortable and at home.
Wo fühle ich mich zu Hause? Wann fühle ich mich zu Hause und mit wem? Was brauche ich für mich, um mich vollkommen regenerieren zu können? Was brauche ich um Kraft zu tanken?
Was ist mein Querencia?

https://nummerfuenfzehn.com/querencia/

Read More

vor 2 tage

Hamburg - you never fail to amaze me.

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 tage

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann und wo ich angefangen habe Yoga zu machen. Vielleicht war es um eine ruhigen Ausgleich zum Krafttraining zu finden. Vielleicht weil ich gelesen habe, wie gut die Praxis anderen Menschen getan hat. Vielleicht um zu mir zu finden, vielleicht um zur Ruhe zu kommen. Eigentlich spielt es auch keine Rolle mehr – Yoga tut mir gut. Yoga hilft mir dabei abzuschalten und Gedanken loszulassen.

https://nummerfuenfzehn.com/letting-go-hardest-asana/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 tage

Vielen Dank für die Einladung - ein Abendessen mit super leckeren Gerichten, spannenden Gesprächen und unfassbar viel echtem Lachen!
#beyonddog

Read More

vor 4 tage

Morgen gibt´s wieder einen Newsletter - wer ist noch nicht dabei? Einmal hier entlang zur Anmeldung!

https://nummerfuenfzehn.com/lifestyleblog-aus-muenchen-newsletter/

Read More

Chronik-Fotos

vor 5 tage

Als ich vor sieben Jahren aus Lissabon zurück kam hab ich lange überlegt: Hamburg oder München. München hat das Rennen gemacht - aber Hamburg hat mein Herz ❤️

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 5 tage

Ich erinnere mich sehr gut an den ersten wirklichen Job, den ich nach meinem Studium gemacht habe.
Nach zwei Praktika (in der Marketing-Abteilung eines großen Konzerns und in einer PR-Agentur) hatte ich mich in einer weiteren PR-Agentur für ein Volontariat beworben. Ich saß in meinem ersten Vorstellungsgespräch mit meinem späteren Vorgesetzten und ich wusste in genau diesem Moment: Das wird nicht gut gehen, wir können nicht miteinander. Aber ich habe den Impuls ignoriert, verdrängt, nicht zugelassen.

https://nummerfuenfzehn.com/hor-auf-dein-bauchgefuhl/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 6 tage

Für einen Mittwochnachmittag, an dem man sich wünscht es wäre schon Freitag. Oder noch besser: Es wäre schon Samstagmorgen. Für einen verregneten Sommerabend oder einen Nachmittag im November. Ein Eis für den Moment, in dem man untertauchen und die Welt kurz anhalten möchte. Oder ein Eis für diesen Abend mit der besten Freundin auf dem Balkon. Ein Abend an dem man über Gott und die Welt spricht - und sich dabei eine große Schüssel Eis teilt.

https://nummerfuenfzehn.com/feed-soul-erdnusseis-mit-karamell/

Read More

Fünfzehn in…Südtirol

vor 1 woche

Ja ich bin verliebt. In diese wunderschöne Region, die viele nur von der Autobahn zum Gardasee kennen.
Vollkommen zu Unrecht: Südtirol ist ein zauberhaftes Fleckchen Erde, das wirklich zu jeder Jahreszeit überzeugen kann. Nachdem ich in den letzten drei Jahren sicherlich zehn Mal in Südtirol war, ist es nun wirklich an der Zeit endlich einen kleinen “Fünfzehn in…Südtirol”-Guide zu veröffentlichen.

Read More

Chronik-Fotos

vor 1 woche

Gefühlt sind es schon vierzig Grad - aber langsam wird es wirklich Zeit für die Bikinifigur 😂😂😂

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

So oder so ähnlich.
Meine drei Lieblingsfestivals haben in diesem Sommer wieder ohne mich stattgefunden. Warum? Eine Mischung aus vielen Terminen, verpasstem Vorverkauf und einer gewissen Trägheit, die sich breitgemacht hat.
Wie gerne hätte ich mit alten Chucks und zerissener Jeans in der Menge getanzt, Dosenbier getrunken und mich von einer Mischung aus Bananen und Dosenravioli ernährt. Stattdessen Livestreams und Erinnerungen an die besten Wochenenden meines Lebens.

https://nummerfuenfzehn.com/festivalsommer/

Read More

Chronik-Fotos

vor 1 woche

Auf geht's Wanderlust 😊

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

Nein. Ich bin nicht angekommen.
Der Jakobsweg war für mich ein erster Schritt. Ein erster Schritt um herauszufinden, in welche Richtung meiner weitere Reise gehen soll. In welche Richtung ich mein Leben lenken möchte. Wohin ich will und mit wem. Der Jakobsweg ist der Start – nicht das Ziel.

https://nummerfuenfzehn.com/bin-ich-angekommen/

Read More

vor 1 woche

Was gibt es Besseres als einen entspannten Samstag mit den Lieben an der Isar?

Read More

Chronik-Fotos

vor 1 woche

Heutige Lektion:
Wie starte ich richtig ins Wochenende...

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

Als mir heute morgen die Flasche mit meinem Lieblingsparfum hingefallen ist, war ich kurz davor mir den Start in den Tag vermiesen zu lassen. Dann hab ich mich erinnert: "No bad days."

https://nummerfuenfzehn.com/no-bad-days/

Read More

vor 1 woche

Heute ist ein Tag voller Erinnerungen an die Zeit vor ziemlich genau zehn Jahren - als ich ganz frisch mein Abizeugnis in den Händen hatte und von dem Gefühl getrieben war die Welt erobern zu können.
Mein Song des Sommers...

Read More

Antipasti und ein Familienfest

vor 1 woche

Ich habe zwei Arten von Gästen: Solche, mit denen ich ewig lange im Voraus plane und dann ein abgestimmtes Menü koche. Mit passender Tischdekoration und Weinbegleitung. Und ich habe Freunde, die sich entscheiden ganz spontan vorbeikommen – einfach nur um uns zu besuchen und zu treffen. Dazu gibt es dann kein aufregendes Menü, sondern ein paar Antipasti, knuspriges Brot, Käse und ein Glas Wein.
Gemütlich, lecker und perfekt für einen Abend mit Freunden.

Read More

#hupsihomebase: Das Wohnzimmer

vor 2 wochen

Woher ich weiß, dass in der richtigen Stadt mit dem richtigen Menschen in der richtigen Wohnung lebe?
Egal wie lange oder kurz ich unterwegs war: Ich komme gerne nach Hause. Ich freue mich über unsere Wohnung, über die Möbel und das Gefühl, das ich habe, wenn ich die Tür aufsperre. Zuhause ist mehr als eine Wohnung – aber unsere Wohnung macht einen großen Teil des Gefühls aus “zuhause zu sein”. Mit unserem Wohnzimmer bin ich besonders happy.

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Ich wäre manchmal gerne eine ältere Dame. Eine ältere Dame, die sich mit ihren – ebenfalls hoch betagten – Freundinnen jeden Nachmittag zu Kaffee und Kuchen trifft. Oder zumindest ein Mal pro Woche. Wäre ich diese ältere Dame – ich würde Mohnkuchen bestellen. Mit vielen dicken Streuseln drauf. Und ich würde jedes einzelne Stück gebührend feiern. ‘
Und auch ohne eine ältere Dame zu sein, hätte ich Lust auf ein Stück Mohnkuchen. Richtig große Lust.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-rezept-fur-mohnkuchen-mit-streuseln/

Read More

Radieschen-Suppe

vor 2 wochen

Hallo, mein Name ist Annalena und ich habe ein Problem mit großem Obst und Gemüse. Es ist vollkommen verrückt und irrational: Einen ganzen Apfel kann ich nicht essen, nach der Hälfte habe ich keinen Appetit mehr. Wenn mir aber jemand den Apfel kleinschneidet und mir die Achtel hinstellt, habe ich sie ruckzuck weggefuttert. Das einzige Gemüse, bei dem es keine Probleme mit der Größe gibt: Radieschen. Radieschen kann ich einfach mit einem Haps essen.

Read More

Hol den Wein…

vor 2 wochen

Hol den Wein, wir müssen über Gefühle reden.
Heute ist es soweit: Meine Folge vom Perfekten Dinner läuft im Fernsehen. Ich hatte ganz ehrlich ein bisschen Bammel vor der Ausstrahlung – die Dreharbeiten sind nicht so gelaufen, wie ich es mir gewünscht hätte. Eigentlich hatte ich nicht vor mir die Folge anzuschauen. Ich wollte mir die Enttäuschung ersparen, aber letztlich habe ich mich nicht beherrschen können und war doch neugierig. Über die App habe ich meine Folge schon am Mittwoch gesehen.
Nein, ich bin noch immer nicht begeistert. Nein, ich bin noch immer nicht zufrieden mit meiner Leistung. Ich weiß, dass ich einen furchtbaren Abend hatte und das die Kamera gelaufen ist. Die ganze Zeit.
Also hol den Wein, wir müssen über Gefühle reden.

Read More

Was ist eigentlich Erfolg?

vor 2 wochen

Der Jakobsweg hat mich zum Nachdenken angeregt. Das sollte er auch. Und die Frage nach dem Erfolg ist noch genauso aktuell wie im letzten Jahr.

https://nummerfuenfzehn.com/erfolg/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Während ich auf dem Jakobsweg unterwegs war, hatte ich immer wieder einen Gedanken. Nein, ich hatte natürlich ganz viele Gedanken aber die wenigsten haben sich mit den kleinen Dingen des Alltags beschäftigt. Bis auf einen: Ich hatte im Frühjahr Tomaten gesäht. So richtig. Kleine Körner in der Erde, dann die Setzlinge, mehrmals umgepflanzt. Als sie endlich groß waren und geblüht haben, bin ich los. Meine selbst gesähten Tomaten - so dachte ich - würde ich nicht essen können. Das hat mich trauriger gemacht, als ich vorher gedacht hätte. Zum Trost habe ich mir schon vor meiner Abreise ein Focaccia mit Cherrytomaten gebacken. Nicht meine eigenen Tomaten, aber trotzdem richtig lecker.

https://nummerfuenfzehn.com/rezept-fur-tomatenfocaccia/

Read More

Chronik-Fotos

vor 3 wochen

Ich kann es kaum glauben: Heute ist tatsächlich mein letzter Tag auf dem Jakobsweg. Vorerst. Ich möchte in jedem Fall den Weg durch die Schweiz fortsetzen, vielleicht noch im Herbst - vielleicht auch erst im nächsten Frühling. Für heute und für meinen ersten Pilgerabschnitt liegen jetzt noch 15 km bis Lindau vor mir. Ich genieße gerade jeden Schritt und sauge nochmal mit allen Sinnen die Erfahrung auf.
Der Weg hat mich ein gutes Stück weitergebracht und mir gezeigt, wie ich in Zukunft weitermachen werde. Es wird sich Einiges - Großes und Kleines - ändern und ich fühle mich erleichtert, beflügelt und voller Energie. Diese 300 km von München nach Lindau waren die beste Entscheidung, die ich für mich treffen konnte. Manchmal braucht es keine Auszeit auf Bali oder in Indien (wie ich es ursprünglich angedacht hatte), sondern einfach nur ein bisschen Ruhe und Stille.
#jakobsweg #takeyourtime #onmyway

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 wochen

In den letzten Monaten gab es eine Frage, die ich gar nicht mochte: “Wie geht es Dir eigentlich?”.
Es ging mir nicht gut und ich wusste nicht wieso. Das hat mich unzufrieden gemach, ich habe mich runterziehen lassen…und es hat nur 300 km Wandern gebraucht, 300 km mit mir alleine und Ich fühle mich wieder fantastisch, weil ich mich entschieden habe: No bad days. Mir geht es gut!

Read More

vor 3 wochen

So ne kleine Flussbettdurchquerung lass ich mir nicht entgehen!

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 wochen

Gerade bin ich ziemlich fit. Ich bin seit drei Wochen auf dem Jakobsweg unterwegs, laufe mit Gepäck jeden Tag fast 30 km und mache nebenher weiter drei Mal pro Woche mein übliches Workout. Ich nehme mir die Zeit für Yoga-Einheiten und fühle mich wahnsinnig gut. Ich bin körperlich erschöpft am Abend – aber trotzdem voller Energie.

https://nummerfuenfzehn.com/wie-mich-mandeln-durch-mein-workout-bringen/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 wochen

Vor ein paar Wochen hatte ich das Fernsehteam vom perfekten Dinner in unserer Wohnung.
Unsere Drehwoche wird in dieser Woche ausgestrahlt – und ich kann keine einzige Sendung sehen. Es sind meine letzten Tage auf dem Jakobsweg und ich möchte mich nicht ablenken lassen. Meine Folge läuft Freitag und soviel sei schon verraten: Es lief nicht besonders gut.
Aber für die Wohnung lief es gut: Ich habe viele kleine und große Projekte in Anspruch genommen. Wohnungsprojekte, die ich schon ewig vor mir hergeschoben habe. Unter anderem habe ich endlich unsere Bücherwand im Wohnzimmer ein kleines bisschen aufgelockert. Mit Kakteen und Aloe Vera.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-bucherregal-mit-kakteen-und-aloe-vera/

Read More

Chronik-Fotos

vor 3 wochen

Ob ich heute Lust hatte auf dem #jakobsweg bei Dauerregen? Geht so...
Waren aber auch nur 17 km heute und die heiße Dusche hat mich entschädigt. Jetzt noch eine Flädlesuppe und dann hoffen, dass das Wetter morgen ein bisschen besser ist!

Read More

vor 3 wochen

On the trail again!

Read More

Chronik-Fotos

vor 3 wochen

Wenn dieser Beitrag online geht, bin ich schon wieder auf dem Weg.
Die letzten 100 km des Münchner Jakobsweges liegen noch vor mir und wollte den Weg - nach einer kleinen Pause - unbedingt weiter gehen. Diesen Abschnitt beenden. Aber ich habe auch die Pause genutzt. Ich habe einige Veränderungen am Blog gestartet, an einigen strategischen Punkten gearbeitet und mir vor allem viel Ruhe und Zeit alleine gegönnt.
Ich habe angefangen zu meditieren und bin wieder in meine Yoga-Routine eingestiegen. Oder vielmehr habe ich mir für Beides eine neue Routine angefangen zu schaffen. 30 Minuten am Morgen nehme ich mir, um in meinen Tag zu starten. 30 Minuten, die für mich schon nach wenigen Tagen einen deutlichen Unterschied machen.

https://nummerfuenfzehn.com/einatmen-ausatmen-yoga/

Read More

Aufräumarbeiten. Innen und Außen.

vor 3 wochen

Ich sitze an unserem Esstisch und bin überwältigt.
Von dem Berg, dem ich erlaubt habe sich anzusammeln. Privat und geschäftlich. Kein tatsächlicher Berg, eher ein metaphorischer. Ein metaphorischer Berg, der mir in diesem Moment so unbezwingbar erscheint, dass mir die Tränen kommen. Eigentlich möchte ich am kommenden Morgen meine Pilgerreise auf dem Jakobsweg beginnen. In diesem Moment erscheint mir das als unmöglich, ich habe das Gefühl nicht loslaufen zu können, solange dieser Berg vor mir liegt. Noch länger ignorieren und einfach umdrehen? Losgehen und den Berg als Gepäck mit mir rumtragen? Das ist keine Option. Nicht mehr.

https://nummerfuenfzehn.com/aufraumarbeiten-innen-und-ausen/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 3 wochen

Ich gehe unheimlich gerne zum Japaner essen.
Nicht nur, weil ich gerne Sushi esse - das natürlich auch. Aber ich liebe Edamame, über alle Maßen. Zu jedem Essen beim Japaner gehören für mich mindestens zwei Portionen Edamame. Andere teilen sich vielleicht die Bohnen zur Vorspeise, ich möchte meine eigene Portion. Vor einigen Monaten habe ich Edamame endlich in der Gemüseabteilung im Asia-Supermarkt bei uns um die Ecke entdeckt und natürlich gleich in großen Mengen mitgenommen.
Edamame funktionieren nämlich nicht nur gekocht zum Auszutzeln als Vorspeise, sondern eben auch als Zutat im Quinoasalat mit Miso-Dressing.

https://nummerfuenfzehn.com/lunchtime-edamame-quinoa-salat/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 4 wochen

Ich wäre gerne ein Mädchen mit einem minimalistischen Kleiderschrank. Nur fünfzehn oder zwanzig Teile. Vielleicht noch drei warme Pullover für den Winter. Ich stelle mir vor, dass ich dann grundsätzlich weniger Stress in meinem Leben hätte und morgens nicht so lange überlegen muss, was ich anziehe. So ein Mädchen bin ich aber nicht – und wahrscheinlich ist die Vorstellung schöner, als die Realität. Ich habe schließlich gerne die große Auswahl.
Aber wenn ich so einen minimalistischen Kleiderschrank hätte, dann würde man in jedem Fall eine schwarze (Kunst-)Lederhose darin finden. Ich habe so eine Hose in meinem (ganz und gar nicht minimalistischen) Kleiderschrank und wahrscheinlich ist es die Hose, die ich mit am Häufigsten trage.

https://nummerfuenfzehn.com/fur-mehr-glitzer-und-glamour-im-alltag/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 4 wochen

Wenn ich mir eine Küche wünschen dürfte, dann wäre es ein großer Raum. Ich wünsche mir nicht unbedingt eine offene Küche, aber eine große Küche. Eine mit Platz für einen Frühstückstisch, mit jeder Menge Stauraum und einer Kücheninsel in der Mitte.
Stattdessen habe ich einen langen und schmalen Schlauch. Unsere Küche ist nicht wirklich klein (ich hatte schon viel kleinere Küchen), aber sie ist eben auch nicht mein Traum. Nicht optisch und auch nicht von der Ausstattung. Zumindest zur Ausstattung haben wir ein bisschen was beigetragen: In unserer Küche sind zwei große Küchenschränke eingezogen – und ein Sideboard. Endlich.

https://nummerfuenfzehn.com/sideboard-der-kuche/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 4 wochen

Kaum etwas riecht für mich so sehr nach Wochenende und Gemütlichkeit wie Gebäck im Ofen.
Jetzt ist es heute Montag – also gerade kein Wochenende mehr. Aber das ignorieren wir heute einfach und machen uns den Montag ein kleines bisschen schöner, als er für die meisten von uns ist. Wir starten mit einem buttrigen Brioche, das schon beim Backen im Ofen Lust auf mehr macht.

https://nummerfuenfzehn.com/rezept-fur-brioche/

Read More

Entschuldigungen, die nie ausgesprochen wurden.

vor 4 wochen

Heute noch genauso aktuell wie vor einem Jahr. Vielleicht sogar noch aktueller.

"In der letzten Woche habe ich nachgedacht, war sauer und habe Tränen vergossen. Über einen Streit, mit dem ich nicht einmal direkt konfrontiert war und der mich trotzdem sehr verletzt und beschäftigt hat. “Am meisten Größe zeigt man, wenn man die Entschuldigungen akzeptiert, die nie ausgesprochen wurden.” Ein Rat, den ich Mitte dieser Woche bekommen habe. Und ganz sicherlich ein weiser Rat, der mir mein Leben in so vielen Situationen leichter machen würde. Aber habe ich wirklich diese Größe? Kann ich das?"

Read More

Chronik-Fotos

vor 4 wochen

Ich arbeite mit vielen Hotels in Kooperationen zusammen.
Weil ich recht sorgfältig auswähle, passiert es mir nur in Ausnahmen, dass mir ein Hotel wirklich gar nicht gefällt. Ich höre auf mein Bauchgefühl, schaue die Bewertungen früherer Gäste und vor allem auch die Fotos an, die Gäste gemacht haben. Damit fahre ich wirklich gut und bin mit meiner Auswahl meist recht happy.
So glücklich und zufrieden, dass ich ein zweites Mal wirklich wiederkomme? Das ist mir noch nie passiert. Auch wenn ich es immer mal wieder denke und mir vornehme: Der Valserhof ist das erste Hotel in das ich tatsächlich ein zweites Mal fahre. Weil ich so zufrieden war, mich so willkommen und zu Hause gefühlt habe. Und ich wurde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-langes-wochenende-im-valserhof-bis-spatestens-spater/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 4 wochen

Meist vergeht ein wenig Zeit zwischen einen Outfitshooting, dem Moment in dem ich den Text dazu schreibe und dem Tag, an dem der Post veröffentlicht wird. Weil ich nicht gerne in letzter Minute shoote und dann unter Druck stehe, Weil ich mir gerne ein bisschen Zeit gebe. Wenn ich die Bilder eines Shootings dann mit etwas Abstand nochmal anschaue, versetze ich mich in die Stimmung zurück. Ein warmer Sommerabend im Urlaub.

https://nummerfuenfzehn.com/gestreifte-hose-und-ein-schwarzes-top/

Read More

vor 5 wochen

Dienstags erfüll ich mir lang gehegte Träume 🤗🤗

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 5 wochen

Ich wohne wahnsinnig gerne in München.
Nicht nur, weil ich die Stadt wirklich gerne mag und mich hier wohl fühle. Sondern auch, weil man von München aus so wahnsinnig viele tolle Dinge erleben kann, ohne dass man ewig im Auto sitzt oder sogar in den Flieger steigen muss. Ich liebe all unsere Seen, die Nähe zu den Bergen – und die Nähe zu Österreich, der Schweiz und Italien. Seitdem ich in den letzten Jahren oft in Südtirol war, bin ich auch viel durch Tirol gefahren. Aber eben immer nur durchgefahren. Innsbruck kannte ich nur von den Schildern auf der Autobahn und von Hall in Tirol hatte ich schon mal gehört – mehr aber auch nicht. Zeit, das endlich zu ändern.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-wochenende-tirol/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 5 wochen

Ich nehme mir zu wenig Zeit für gute Drinks.
Ich nehme mir auch zu wenig Zeit für schlechte Drinks. Ich denke, dass ich mir im Allgemeinen zu wenig Zeit für Drinks nehme. Einfach mal früher Feierabend machen, die letzten Sonnenstrahlen auf dem Königsplatz einfangen - mit einem Drink in der Hand. Oder die Stufen zur Bavaria hochsteigen und oben sitzen, bis die Sonne untergeht. Oder vielleicht auch mit einem Aperol Spritz in der Hand im Hofgarten darauf warten, dass die Sonne untergeht.
Ich möchte mir mehr Zeit nehmen die kleinen Freuden des Lebens und des Alltags zu genießen - mit und ohne Drink in der Hand.

https://nummerfuenfzehn.com/einatmen-ausatmen-und-ein-aperol-spritz/

Read More

vor 5 wochen

Wünsch Dir was!

Read More

vor 5 wochen

Genießt den Sonntag - machen wir auch!

Read More

Wassermelonen-Slush

vor 5 wochen

Für Wassermelonen habe ich eine große Schwäche: Für diesen Beitrag habe ich eine große Melone gekauft und innerhalb eines Tages komplett alleine weggefuttert. Weil Wassermelonen aber nun mal – wie der Name ja vermuten lässt – zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, ist das eine Essens-Leidenschaft, der man ruhig nachgehen kann. So ein bisschen Wasser kann ja schließlich nicht schaden. So gerne ich die Wassermelone einfach so snacke, so gerne mag ich sie auch im erfrischenden Wassermelonen-Slush – perfekt für heiße Sommertage.

https://nummerfuenfzehn.com/wassermelonen-slush/

Read More

Hoch und tief. Aber vor allem anders als geplant.

vor 5 wochen

Eine Woche bin ich unterwegs.
Schon eine Woche. Und auch: Erst eine Woche. Eine Woche zerrinnt mir zu Hause zwischen den Fingern, ich habe das Gefühl nur zwei Mal zu blinzeln und schon ist wieder Wochenende. Auf dem Weg ist es anders. Die Zeit vergeht langsamer – und vor allem anders als geplant.

Read More

Über uns

Der Lifestyle Blog aus München! Ich blog über Kleidung, Eignung, Musik, Kochen, Familie und was sonst du denken kannst!


galeria kaufhof angebote

Gönnen Sie sich einen besonderen Rabatt