Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 11 stunden

Wenn ich mir eine Küche wünschen dürfte, dann wäre es ein großer Raum. Ich wünsche mir nicht unbedingt eine offene Küche, aber eine große Küche. Eine mit Platz für einen Frühstückstisch, mit jeder Menge Stauraum und einer Kücheninsel in der Mitte.
Stattdessen habe ich einen langen und schmalen Schlauch. Unsere Küche ist nicht wirklich klein (ich hatte schon viel kleinere Küchen), aber sie ist eben auch nicht mein Traum. Nicht optisch und auch nicht von der Ausstattung. Zumindest zur Ausstattung haben wir ein bisschen was beigetragen: In unserer Küche sind zwei große Küchenschränke eingezogen – und ein Sideboard. Endlich.

https://nummerfuenfzehn.com/sideboard-der-kuche/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 tag

Kaum etwas riecht für mich so sehr nach Wochenende und Gemütlichkeit wie Gebäck im Ofen.
Jetzt ist es heute Montag – also gerade kein Wochenende mehr. Aber das ignorieren wir heute einfach und machen uns den Montag ein kleines bisschen schöner, als er für die meisten von uns ist. Wir starten mit einem buttrigen Brioche, das schon beim Backen im Ofen Lust auf mehr macht.

https://nummerfuenfzehn.com/rezept-fur-brioche/

Read More

Entschuldigungen, die nie ausgesprochen wurden.

vor 2 tage

Heute noch genauso aktuell wie vor einem Jahr. Vielleicht sogar noch aktueller.

"In der letzten Woche habe ich nachgedacht, war sauer und habe Tränen vergossen. Über einen Streit, mit dem ich nicht einmal direkt konfrontiert war und der mich trotzdem sehr verletzt und beschäftigt hat. “Am meisten Größe zeigt man, wenn man die Entschuldigungen akzeptiert, die nie ausgesprochen wurden.” Ein Rat, den ich Mitte dieser Woche bekommen habe. Und ganz sicherlich ein weiser Rat, der mir mein Leben in so vielen Situationen leichter machen würde. Aber habe ich wirklich diese Größe? Kann ich das?"

Read More

Chronik-Fotos

vor 3 tage

Ich arbeite mit vielen Hotels in Kooperationen zusammen.
Weil ich recht sorgfältig auswähle, passiert es mir nur in Ausnahmen, dass mir ein Hotel wirklich gar nicht gefällt. Ich höre auf mein Bauchgefühl, schaue die Bewertungen früherer Gäste und vor allem auch die Fotos an, die Gäste gemacht haben. Damit fahre ich wirklich gut und bin mit meiner Auswahl meist recht happy.
So glücklich und zufrieden, dass ich ein zweites Mal wirklich wiederkomme? Das ist mir noch nie passiert. Auch wenn ich es immer mal wieder denke und mir vornehme: Der Valserhof ist das erste Hotel in das ich tatsächlich ein zweites Mal fahre. Weil ich so zufrieden war, mich so willkommen und zu Hause gefühlt habe. Und ich wurde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-langes-wochenende-im-valserhof-bis-spatestens-spater/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 4 tage

Meist vergeht ein wenig Zeit zwischen einen Outfitshooting, dem Moment in dem ich den Text dazu schreibe und dem Tag, an dem der Post veröffentlicht wird. Weil ich nicht gerne in letzter Minute shoote und dann unter Druck stehe, Weil ich mir gerne ein bisschen Zeit gebe. Wenn ich die Bilder eines Shootings dann mit etwas Abstand nochmal anschaue, versetze ich mich in die Stimmung zurück. Ein warmer Sommerabend im Urlaub.

https://nummerfuenfzehn.com/gestreifte-hose-und-ein-schwarzes-top/

Read More

vor 1 woche

Dienstags erfüll ich mir lang gehegte Träume 🤗🤗

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

Ich wohne wahnsinnig gerne in München.
Nicht nur, weil ich die Stadt wirklich gerne mag und mich hier wohl fühle. Sondern auch, weil man von München aus so wahnsinnig viele tolle Dinge erleben kann, ohne dass man ewig im Auto sitzt oder sogar in den Flieger steigen muss. Ich liebe all unsere Seen, die Nähe zu den Bergen – und die Nähe zu Österreich, der Schweiz und Italien. Seitdem ich in den letzten Jahren oft in Südtirol war, bin ich auch viel durch Tirol gefahren. Aber eben immer nur durchgefahren. Innsbruck kannte ich nur von den Schildern auf der Autobahn und von Hall in Tirol hatte ich schon mal gehört – mehr aber auch nicht. Zeit, das endlich zu ändern.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-wochenende-tirol/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

Ich nehme mir zu wenig Zeit für gute Drinks.
Ich nehme mir auch zu wenig Zeit für schlechte Drinks. Ich denke, dass ich mir im Allgemeinen zu wenig Zeit für Drinks nehme. Einfach mal früher Feierabend machen, die letzten Sonnenstrahlen auf dem Königsplatz einfangen - mit einem Drink in der Hand. Oder die Stufen zur Bavaria hochsteigen und oben sitzen, bis die Sonne untergeht. Oder vielleicht auch mit einem Aperol Spritz in der Hand im Hofgarten darauf warten, dass die Sonne untergeht.
Ich möchte mir mehr Zeit nehmen die kleinen Freuden des Lebens und des Alltags zu genießen - mit und ohne Drink in der Hand.

https://nummerfuenfzehn.com/einatmen-ausatmen-und-ein-aperol-spritz/

Read More

vor 1 woche

Wünsch Dir was!

Read More

vor 1 woche

Genießt den Sonntag - machen wir auch!

Read More

Wassermelonen-Slush

vor 1 woche

Für Wassermelonen habe ich eine große Schwäche: Für diesen Beitrag habe ich eine große Melone gekauft und innerhalb eines Tages komplett alleine weggefuttert. Weil Wassermelonen aber nun mal – wie der Name ja vermuten lässt – zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, ist das eine Essens-Leidenschaft, der man ruhig nachgehen kann. So ein bisschen Wasser kann ja schließlich nicht schaden. So gerne ich die Wassermelone einfach so snacke, so gerne mag ich sie auch im erfrischenden Wassermelonen-Slush – perfekt für heiße Sommertage.

https://nummerfuenfzehn.com/wassermelonen-slush/

Read More

Hoch und tief. Aber vor allem anders als geplant.

vor 1 woche

Eine Woche bin ich unterwegs.
Schon eine Woche. Und auch: Erst eine Woche. Eine Woche zerrinnt mir zu Hause zwischen den Fingern, ich habe das Gefühl nur zwei Mal zu blinzeln und schon ist wieder Wochenende. Auf dem Weg ist es anders. Die Zeit vergeht langsamer – und vor allem anders als geplant.

Read More

Chronik-Fotos

vor 1 woche

Da ist sie wieder, die Hochzeitssaison. Auch wenn man natürli
ch das ganze Jahr über heiraten kann, konzentriert sich ein Großteil der Feiern auf die Monate Mai bis August. In diesem Jahr sind wir bei drei Hochzeiten eingeladen - als Gast kann ich den Abend genießen, die Situation beobachten und einen wunderschönen Nachmittag und Abend verbringen. Und trotzdem habe ich eine ganz wunderbare Entscheidung zu treffen: Ich mache mich auf die Suche nach Kleidern und Outfits für die Hochzeitsfeiern. Drei Hochzeiten - drei komplett unterschiedliche Feiern mit ganz unterschiedlichen Outfits.

https://nummerfuenfzehn.com/drei-outfits-als-hochzeitsgast/

Read More

vor 1 woche

Wenn du plötzlich im Fass übernachtest! So niedlich!

Read More

Hallo Wendra.

vor 1 woche

Wenn du bei der Post stehst und ein Paket abholst, das doppelt so groß ist, wie du selbst. Und wenn du mit Deinem Auto da bist, dass kürzer ist, als das Paket, das du einladen willst…dann lernst du ganz unverhofft plötzlich sehr viele Menschen auf dem Gehweg kennen.
Ist mir so passiert. Als das Paket von kommod kam, war ich nicht zu Hause. Als ich die Benachrichtigungskarte im Briefkasten hatte, habe ich nicht damit gerechnet, dass ich tatsächlich unseren neuen Handtuchhalter abholen würde. Lustig war die Situation auf dem Gehweg allemal – und nach Hause bekommen habe ich Wendra (so heißt der Handtuchhalter) natürlich auch.

Read More

Chronik-Fotos

vor 1 woche

Feierabend für heute!
#jakobsweg

Read More

vor 1 woche

Wieder was gelernt 😊

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 1 woche

Ich weiß noch genau, wo ich Schwimmen gelernt habe, Ich erinnere mich genau an das Hotel, an den Pool und an den Moment in dem ich gemerkt habe, dass meine Mama mich nicht mehr festhält. Zuerst die Angst, dass ich untergehen würde und dann das wunderbare Gefühl endlich schwimmen zu können.
In den Jahren danach war ich kaum mehr aus dem Wasser zu bekommen. Jedes unserer Hotels musste zwangsläufig einen Pool haben – und ich war über Stunden dort. Nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Planschen. Seit diesem ersten Tag an dem ich Schwimmen gelernt habe, hatte ich nie wieder Angst im Schwimmbecken.
Aber ich weiß, dass es nicht allen Kindern und Erwachsenen so geht.

https://nummerfuenfzehn.com/sei-ein-arenaswimsupporter/

Read More

vor 2 wochen

Der Weg gibt Dir, was du brauchst.
Nicht das, was du willst - das, was du brauchst.
#jakobsweg

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Ein Eis in der Hand, durch die Sonne spazieren, einen Espresso auf dem Marktplatz trinken – so fühlt sich für mich der Sommer in Italien an. Ein kleiner Urlaub, eine kurze Auszeit, ein Entfliehen aus dem Alltag und der Arbeit, die sich in München stapelt. Der Bonus? Es sind schon dreißig Grad und es fühlt sich wirklich nach Sommerurlaub an. Und endlich ergibt sich die Chance für Shorts – meine liebsten Jeansshorts aus dem letzten Jahr.

https://nummerfuenfzehn.com/blaue-tunika-mit-grosen-blumen-ein-bisschen-sommer-italien/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Wandern ist spießig. Dachte ich immer. Wanderurlaube sind etwas für alte Menschen, solche die nichts mehr erleben wollen. Was man eben als bockiger Teenager so denkt. Heute finde ich Wandern nicht mehr spießig und öde (sonst wäre ich wohl aktuell nicht auf dem Jakobsweg unterwegs), sondern wahnsinnig entspannend. Ein entspannender und zugleich fordernder Sport. Und pssst: Ich suche inzwischen auch unsere Urlaubsziele immer wieder so aus, dass die ein oder andere Wanderung möglich. Wir machen keine hochalpinen Touren über mehrere Tage - aber kleine Tageswanderungen machen mir von Mal zu Mal mehr Spaß. Und auch vor zwei Wochen bei unserem Kurzurlaub am Valserhof haben wir eine kleine Tour gewagt.

https://nummerfuenfzehn.com/wandern-am-valserhof

Read More

vor 2 wochen

Mein erstes Jakobus-Erlebnis:
Ich hatte zu wenig Wasser dabei und war nach 16 km in der prallen Sonne bei über 30 Grad ziemlich erschöpft. In dem Moment in dem ich nicht mehr weiter konnte und mir Hilfe gewünscht habe, kamen zwei Männer und haben mir auf den letzten Kilometern meinen Rucksack getragen, mir Wasser gegeben und mich nochmal aufgerichtet.
Ein großartiges Gefühl gemeinsam mit den Beiden an der Klosterpforte anzukommen.

Read More

Chronik-Fotos

vor 2 wochen

Gerade eben hab ich nach den ersten 10 km des Tages das Nordufer des Starnberger Sees erreicht. Das Hundekind spielt am Wasser und ich mach eine kleine Pause. Life is good.
#jakobsweg

Read More

Ich snacke mich durch den Tag – ganz gesund mit einer Hand voll Mandeln

vor 2 wochen

Ich kenne mich selbst. Ich kenne meine Verhaltensmuster, meine Stärken, meine Schwächen. Ich kenne mich einfach und weiß, in welche Fallen ich gerne reintappe. Am Liebsten eigentlich in die Snack-Falle: Ich esse gerne nebenher. Nicht weil ich hungrig bin, sondern einfach so, weil es schmeckt und gerade da ist. Das kann ich leider nur sehr schwer abstellen, aber ich habe eine Möglichkeit gefunden, wie das Snacken wenigstens gesund ist: Ich habe neben meinem Laptop eine Hand voll Mandeln in einem kleinen Schälchen stehen.
*werbung

https://nummerfuenfzehn.com/ich-snacke-mich-durch-den-tag-ganz-gesund-mit-einer-hand-voll-mandeln/

Read More

Mein Weg.

vor 2 wochen

„Der Weg beginnt in Ihrem Haus.“ oder „El camino comienza en su casa“
(in Spanien geläufige Antwort auf die Frage, wo der Jakobsweg beginnt)

Ich starte meinen Jakobsweg in München. Das ist ein wenig ungewöhnlich.
Aber es ist mein Weg und ich möchte ihn genau hier starten. Hier zu Hause und hierher möchte ich auch wieder zurückkommen. In München ist meine Basis, mein Zuhause, meine Homebase. In München liegt auch ein Großteil der Probleme. Für mich ist es naheliegend hier zu starten.
Der Jakobsplatz war schon der Startpunkt für Pilgerreisen, bevor es München als Stadt wirklich gab. Schon als München nur eine kleine Mönchssiedlung war, sind die Menschen von diesem Ort aus gestartet, an dem heute der Jakobsplatz liegt. Der Gedanke gefällt mir: Ich gehe den Weg, den vor mir schon so viele gegangen sind. Ich starte an eben diesem Punkt.

https://nummerfuenfzehn.com/mein-weg/

Read More

Chronik-Fotos

vor 2 wochen

"Die Frage ist nicht, wie oft du hinfällst. Die Frage ist, wie oft du wieder aufstehst."
.
.
Ich rappel mich dann mal wieder auf.

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Mein Verbrauch an Tomaten ist immens: Ich habe mich selbst über eine längere Zeit beobachtet und weiß jetzt, dass ich täglich zwischen 800 Gramm und einem Kilo wegfuttere. Große Ochsenherztomaten, Fleischtomaten, Datteltomaten, Kirschtomaten – ich esse sie alle. Mittags esse ich im Sommer oft einen großen Tomatensalat mit etwas Mozzarella, da sind schon die ersten 500 g weg. Dann noch ein paar Stege Kirschtomaten als Snack am Nachmittag. Ja, ich stehe auf Tomaten. Auch in einer Tomatentarte mit zwei Sorten Ziegenkäse, perfekt für einen Sommerabend.

https://nummerfuenfzehn.com/rezept-fur-eine-franzosische-tomatentarte-mit-ziegenkase/

Read More

Fotos von Nummer Fünfzehns Beitrag

vor 2 wochen

Fast wären sie mir durchgerutscht, die Bilder aus Kreta.
Ich wollte sie aufheben für Temperaturen, die mein Sommergefühl nochmal ein bisschen hervorkitzeln. Und dann kam der Sommer einfach nicht. Jetzt ist er wieder da und ich kann in Erinnerungen an meinen Kurzurlaub auf Kreta Ende April denken: Zusammen mit Landrover war ich im Daios Cove und habe Touren mit dem Landrover Evoque über die Insel gemacht.
Eh klar, dass es Ende April auf Kreta schon richtig schön war und ich schon die Sonne genießen konnte.

https://nummerfuenfzehn.com/ein-letzter-grus-aus-griechenland/

Read More

Das perfekte Geschenk – die Blumen kommen gleich mit der Vase

vor 2 wochen

Ich habe fast genauso viel Spaß daran Dinge zu verschenken, wie ich mich freue Geschenke zu bekommen. Vielleicht ist es sogar umgekehrt und ich freue mich noch mehr, wenn ich jemand anderem eine Freude machen kann. Und weil ich selbst so wahnsinnig gerne Blumen in meiner Wohnung habe, ist es für mich auch naheliegend Blumen mitzubringen, wenn ich jemanden Besuche.
Gleichzeitig weiß ich auch, dass mitgebrachte Blumen manchmal in Stress ausarten: Immer dann, wenn man keine wirklich passende Vase zur Hand hat.

Read More

Kaltern ganz in Rot

vor 3 wochen

Unter Weinkennern – und auch unter Weintrinkern – hat er nicht den besten Ruf: Der Rotwein vom Kalterer See.
In den Siebzigern fand eine massive Überproduktion statt, es wurde gepanscht um dem Verlangen der Weintrinker nach dem leichten Vernatsch aus Südtirol nachzukommen. Bis alles mit einem lauten Knall geendet hat.
Heute setzen die Winzer vom Kalterer See wieder auf Klasse statt Masse – ein lobenswerter Ansatz. Als ich vor ein paar Wochen die Einladung zum Kalterer See für “Kaltern ganz in Rot” bekommen habe, wollte ich mich unbedingt selbst davon überzeugen, dass man den Wein aus Kaltern wieder trinken kann. Rückblickend würde ich sagen: Man kann ihn nicht nur trinken – man sollte ihn trinken.

Read More

Kalter Hund – eine Sommeredition

vor 3 wochen

Man sagt, dass Geschmäcker und Gerüche aus der Kindheit die Erinnerungen sind, die am längsten erhalten bleiben. Die intensivsten Erinnerungen, die wir haben, die genüsslichsten Erinnerungen, die wir haben. Eine meiner Kindheitserinnerungen bzw. meiner Erinnerungen an Kindergeburtstage ist Kalter Hund. Eine Art Schichtkuchen aus Schokolade und Keksen – und so lecker. Heute habe ich eine Sommeredition des Rezepts umgesetzt: Ein Kalter Hund mit weißer Schokolade, Kokos, Erdbeeren und luftigen Waffeln. Ein wahrer Sommer-Genuss.

Read More

Joghurt-Eis zum Frühstück

vor 3 wochen

Kennt ihr dieses Lied “Himbeereis zum Frühstück“? Die Tunes sind ein kleines bisschen…ähm…nicht ganz meines. Aber ich mag die Idee von Eis zum Frühstück. Vor allem jetzt im Sommer…wenn man am Morgen aufwacht und es eigentlich schon zu warm für ein Frühstück ist. Und was ist das Beste am Erwachsensein? Na dass man Eis zum Frühstück haben kann, wenn man das möchte. Ein Joghurteis mit Granola zum Beispiel – das ist nicht mal ungesund, sondern einfach nur ein gefrorenes Frühstück, dass richtig gute Laune macht.

Read More

vor 3 wochen

Die letzte Wanderung vor dem Jakobsweg - mit kompletter Ausrüstung und Gepäck. Schön anstrengend, aber auch so gut. Noch drei Tage, dann geht es los.

Read More

vor 3 wochen

Der Jakobsweg geht auch durch Innsbruck - ich bin sozusagen schon auf dem Weg!

Read More

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

vor 3 wochen

Mit einem vermeindlichen Fehler oder einer Schwäche an die Öffentlichkeit zu gehen, erfordert Mut.
Sicherlich hat man den Gedanken im Hinterkopf, dass man eventuell nicht ernst genommen wird. Dass sich andere über einen lustig machen. Dass man zu viel von sich preis gibt. Dass ich mit der Offenheit nicht in die Welt passt, in der die Leser mich gerne sehen wollen – oder vielmehr: In der ich glaube, dass du mich sehen willst.
Gerade deswegen war es mir wichtig meine Gedanken und Beweggründe zu meiner Reise auf dem Jakobsweg mit Dir zu teilen. Um zu zeigen, dass nicht immer alles perfekt läuft. Um eine Schwäche zuzulassen.

Read More

vor 3 wochen

Guten Morgen! Ich verbringe das Pfingstwochenende mit SWAROVSKI in und um Innsbruck - ich hoffe es tut sich noch ein bisschen was beim Wetter...

Read More

Rezept für Zwiebelkuchenmuffins

vor 3 wochen

Bevor ich nach München gezogen bin, wusste ich gar nicht, wie entspannt Picknick sein kann.
Wir sind während des Studiums in Trier öfter mal durch die Weinberge gewandert, hatten die Rucksäcke voller Leckereien und haben sie dann ewig durch die Gegend geschleppt – zusammen mit dem Wein. München ist entspannter: Ich packe das ganze Essen in den Korb an meinem Fahrrad, bin in fünf Minuten am nächsten Biergarten – und dort gibt es ein Picknick mit Bier aus dem Zapfhahn. Das Picknick nennt man in dem Fall wohl eher Brotzeit. Und Zwiebelkuchen-Muffins sind irgendwie immer dabei.

Read More

Ich mache mich auf den Weg.

vor 3 wochen

Man ist nicht von einem Tag auf den anderen mit seinem Leben unzufrieden. Ich nicht und die meisten anderen Menschen, die unzufrieden sind wohl auch nicht. Die Unzufriedenheit stellt sich langsam ein. Eine Unzufriedenheit, die an mir nagt. Eine Unzufriedenheit, die sich immer wieder durchsetzt und mich in den unpassendsten Momenten überkommt. Eine Unzufriedenheit – womit eigentlich? Ich weiß es nicht. Ich weiß tatsächlich nicht mehr, was der Grund, der Ursprung dessen ist. dass ich keinen Spaß mehr habe. Der Grund dafür, dass mir immer wieder Dinge misslingen. Was ist der Grund und womit hat es angefangen? Und noch viel wichtiger: Wie komme ich wieder raus aus dem Loch, das ich mir selbst geschaufelt habe?

Read More

In meinem Wohnzimmer: Barcart

vor 4 wochen

Schon während des Studiums hatte ich einen Wunsch: Ich wollte in meinem Wohnzimmer ein Barcart haben. Ich hatte aber kein Wohnzimmer – ich hatte ein riesiges Zimmer in einer Dachgeschoss-WG. Aber eben nur ein Zimmer, deswegen habe ich den Wunsch noch einige Jahre nach hinten verschoben. Als ich mit meinem Freund zusammengezogen bin, waren wir uns sofort einig, dass unser Wohnzimmer ein Barcart bekommt.

Read More

vor 4 wochen

Mit einer kleinen Wanderung geht es heute für uns auf die Fane Alm. Es ist so wunderbar still hier -Natur pur!

Read More

Rezept für Eistee mit Apfel und Pfirsich

vor 4 wochen

Der Sommer ist da!
Hier bei uns im Kurzurlaub in Südtirol eh – aber auch in Deutschland scheint die warme Jahreszeit endlich angekommen zu sein. Und mit dem Sommer kommt eine meiner größten Schwächen wieder zu Vorschein: Ich trinke zu wenig. Zu wenig Wasser, zu wenig Tee. Weil ich nie durstig bin und weil ich einfach vergesse genug zu trinken. Oder überhaupt zu trinken.
Um trotzdem nicht zu vertrocknen habe ich zwei Tricks: Erstens stelle ich mir meine Trinkmenge für den Tag gleich morgens hin. Und zweitens bereite ich mir – neben dem Wasser, das ich trinke – immer wieder Erfrischungen vor, die richtig lecker schmecken und die ich dann gerne und mit Genuss auch in größeren Mengen trinke.

Read More

vor 4 wochen

No words needed - pure bliss!

Read More

Nur noch zehn Tage – mein Jakobsweg

vor 4 wochen

Eigentlich sind es nicht mal mehr zehn Tage. Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle und ich mit allen offenen todos auf meiner Liste rechtzeitig fertig werde, dann starte ich meinen Jakobsweg am 6.Juni 2017. Und ich sage Dir eins: Ich bin wahnsinnig aufgeregt. Positiv aufgeregt, aber wahnsinnig aufgeregt. Weil ich nicht weiß, was mich erwartet. Und weil ich nicht weiß, was ich erwarten soll. Aktuell versuche ich keinerlei Erwartungen zu haben und mich darauf zu konzentrieren, dass ich nichts Wesentliches vergesse. Meine Grundausrüstung steht in jedem Fall.

Read More

vor 4 wochen

Guten Morgen vom Hotel Valserhof - noch ist außer Nathan und mir niemand wach

Read More

Bunte Hose – hallo Brückentag!

vor 4 wochen

Wer in Bayern lebt, der ist mit den meisten Feiertagen deutschlandweit gesegnet.
Nur in Augsburg (das ist ja nun auch in Bayern) gibt es noch einen Feiertag mehr, als in München: Augsburg feiert das Friedensfest. Im August glaube ich. Aber ganz grundsätzlich haben wir es in München wirklich gut getroffen mit den Feiertagen – und den Brückentagen. Wir haben die Chance genutzt und sind gestern morgen ganz früh nach Südtirol aufgebrochen: Ein kleiner Mini-Urlaub in Italien kann ganz grundsätzlich nicht schaden. Und endlich spielt auch das Wetter mit und ich kann die wunderbaren Stücke auspacken, die schon seit gefühlten Ewigkeiten in meinem Kleiderschrank auf ihren Einsatz warten. Der erste Kandidat: Eine kunterbunte Hose mit Palmenprint.

Read More

Chronik-Fotos

vor 4 wochen

Drinking my way through the day...tonight is #kalternganzinrot where you can try more than twenty different red wines from Kaltern am See. Such a nice Event - follow my Instastory to get an insight!
#redwine #tasting #kaltern #visitsouthtyrol #enjoythelittlethings #nothingisordinary #weekendbliss #weekendfun #longweekend #lovedailydose .
.
.
coolplaces #favoriteplaces #nummerfuenfzehnunterwegs #alwaysonthego#ardentfinds #liveauthentic #lovedailydose#lifeandthyme #nothingisordinary#coffeeshop #pursuepretty #petitejoys#postitfortheaesthetic #itstheweekend#thatsdarling #travelAwesome#everywherevsco #travelphotography #cntravellereats

Read More

vor 4 wochen

So kann man das schon machen mit der Mittagspause: Der erste Vernatsch von der Kellerei Kaltern - dazu gibt es traditionellen Plent im Weinberg!

Read More

Wenn der Berg ruft…

vor 4 wochen

Mein erste wirkliche Erinnerung ans Wandern habe ich aus Liechtenstein: Ich war noch in der Grundschule und hatte unheimlich viel Spaß am Kraxel. Und nach ein paar Jahren, in denen ich Wandern total albern fand, mag ich inzwischen wieder sehr einfach ein bisschen den Kopf frei zu bekommen und dabei einige Höhenmeter zu überwinden.Jetzt bin ich wieder in Südtirol und in den kommenden Tagen steht mehr als nur eine Wanderung auf dem Plan...

Read More

Chronik-Fotos

vor 4 wochen

Goodmorning from Southtyrol!
After a good nights sleep we're off to the vineyards with @kellereikaltern today. I'm ready for lots of wine 🍷
#redwine #kalternganzinrot #kellereikaltern #enjoythelittlethings #enjoythelittlethings #pursuepretty #weekendfun #lovedailydose #metoday
.
.
.
coolplaces #favoriteplaces #nummerfuenfzehnunterwegs #alwaysonthego#ardentfinds #liveauthentic #lovedailydose#lifeandthyme #nothingisordinary#coffeeshop #pursuepretty #petitejoys#postitfortheaesthetic #itstheweekend#thatsdarling #travelAwesome#everywherevsco #travelphotography #cntravellereats

Read More

Über uns

Der Lifestyle Blog aus München! Ich blog über Kleidung, Eignung, Musik, Kochen, Familie und was sonst du denken kannst!


galeria kaufhof angebote

Gönnen Sie sich einen besonderen Rabatt